Infos zur „Abendrot“-Sendung vom 25.06.2018 auf SR1

Am 25.06.2018 wurde in der SR1-Sendung „Abendrot“ der Wissenschaftsjournalist Bas Kast zu seinem aktuellen Buch „Ernährungskompass“ interviewt. Ziemlich gegen Ende des Interviews wurde auch das längere Leben der Siebenten-Tags-Adventisten angesprochen. Wer es sich anhören will, kann dies im Podcast des Saarländischen Rundfunks tun.
Stimmt es nun, dass Adventisten länger leben?

Ausschnitt aus AHS2

Das kann man leider so generell nicht sagen, denn die Studien bezogen sich auf eine regional ausgewählte Gruppe. Im Süden Kaliforniens (USA) gibt es eine Großstadt namens Loma Linda, in der aus historischen Gründen sehr viele Adventisten leben und in der es eine adventistische Universität gibt. Es fiel irgendwann auf, dass die Menschen, die dort lebten, dies länger taten als der Bevölkerungsdurchschnitt. Dem wollte man nun auf den Grund gehen und so legte man an der Universität Loma Linda schon 1958 die erste Studie zur Erforschung der Lebenserwartung  (Adventist Mortality Study) auf, gefolgt von der ersten adventistischen Gesundheitsstudie „Adventist Health Study“ (1974-1988). Ausgehend von den Ergebnissen, wurde das Teilnehmerfeld auf 96.000 Adventisten aus ganz Nordamerika erweitert und seit 2002 als „Adventist Health Study 2“ neu aufgelegt.
Eine Arbeitsgruppe um Dr. Nico S. Rizzo publizierte nun die im Interview mit Bas Kast erwähnten Teilergebnisse dieser aktuellen AHS2-Studie in der Fachzeitschrift „Diabetes Care“ [Diabetes Care. 2011 May;34(5):1225-7. doi: 10.2337/dc10-1221. Epub 2011 Mar 16. Rizzo NS1, Sabaté J, Jaceldo-Siegl K, Fraser GE. Vegetarian dietary patterns are associated with a lower risk of metabolic syndrome: the adventist health study 2.]
Wie im Interview schon angesprochen, lebten amerikanische Adventisten, die sich vegetarisch bzw. fischessend vegetarisch (Pescetarier) ernähren, länger als fleischessende Adventisten.
Damit bewahrheitet sich mal wieder das saarländische Lebensmotto „Hauptsach gudd gess!“, auch wenn es für europäische Adventisten keine vergleichbare Studie gibt.
Wer mehr über die „Adventist Health Studies“ erfahren möchte, kann dies auf den Projektseiten der Loma Linda University tun.

Print Friendly, PDF & Email