Gottesdienste vorerst ausgesetzt

Es kam nicht überraschend, aber nun offiziell. Das Landratsamt empfiehlt allen Vereinen und Gruippen dringend, Versammlungen nicht durchzuführen. Auch die Leitung der Freikirche in Deutschland hat empfohlen, Gottesdienste nicht durchzuführen.
So werden also die Gottesdienste zumindest bis Ende April vorerst nicht stattfinden. Morgen wird auf HopeTV ein Livegottesdienst ausgestrahlt, zu empfangen über Satellit und im Internet.

Gottesdienst in Zeiten von CoVid-19, Influenza und sonstigen Viren

https://www.niaid.nih.gov/news-events/novel-coronavirus-sarscov2-images
Quelle: NIAID Rocky Mountain Laboratories (RML), U.S. NIH

Update: Gottesdienste fallen bis auf Weiteres aus!

In manchen Ländern wie in Italien wurde entweder empfohlen oder aber auch behördlich angeordnet, Versammlungen wie Gottesdienste nicht abzuhalten. Diese Frage stellt sich auch hier bei uns in Deutschland. Von der Leitung der Freikirche in Deutschland gibt es bislang keine Empfehlung, Gottesdienste ausfallen zu lassen, nur größere Veranstaltungen wie die Vereinigungskonferenz Anfang Mai in Ludwigshafen oder die Jugendveranstaltung Youth In Mission mussten abgesagt werden.
Wir als örtliche Gemeinde werden unseren Gottesdienst zur Zeit weiter stattfinden lassen, da die Teilnehmerzahl überschaubar ist.
Eigentlich ist es wie jedes Jahr, wenn die Grippewelle rollt: Wer sich krank fühlt und vor lauter Schniefen, Husten und Schneuzen sowieso nichts vom Gottesdienst mitbekommt und nur andere anstecken würde, sollte zu Hause bleiben, sich eine Tasse heißen Tee machen und HopeTV schauen. Nachmittags kann man dann gerne mit den Geschwistern telefonieren oder andere Kommunikationsmittel nutzen.
Insofern ändert sich durch Corona also nichts.